Wir bewegen.

Der Kunstwettbewerb der Karl-Heinz Heise Stiftung.

Der Heise Kunstpreis

Der von  der Karl-Heinz Heise Stiftung veranstaltete Heise Kunstpreis richtet sich an professionell tätige Künstlerinnen und Künstler, die über den Abschluss einer staatlichen Kunsthochschule verfügen oder Mitglied in einem der künstlerischen Fachverbände sind, darüber hinaus an Studierende der Kunsthochschulen (schwerpunktmäßig in den Bereichen Malerei/Zeichnung) aus ganz Deutschland und aus den europäischen Partnerregionen Dessau-Roßlaus. 

Die Arbeiten werden von einer Fachjury bewertet, die ausgesuchten Bilder werden in der Alten Feuerwache in Dessau gezeigt.

Der Sieger oder die Siegerin erhält im Rahmen der feierlichen Vernissage eine Prämie in Höhe von 2000 Euro, darüber hinaus stimmen die Gäste des  Eröffnungsabends über den Publikumspreis in Höhe von 350 Euro ab.

Kunstförderung trotz Krise

Heise Kunstpreis wird auch 2020 verliehen! Abgabefrist verlängert.

Inzwischen dürfte vielen Menschen klar geworden sein, wie massiv gerade Kulturschaffende von den aktuellen Einschränkungen betroffen sind. Die Förderung von Kunst und Kultur, der sich auch die Karl-Heinz Heise Stiftung verschrieben hat, ist demnach wichtiger denn je.

Das bedeutet, auch wenn die Rahmenbedingungen noch nicht feststehen, werden wir — allen Widrigkeiten zum Trotz — den Heise Kunstpreis 2020 verleihen!

Angesichts der Umstände verlängern wir im ersten Schritt die Abgabefrist bis zum 31. Mai. Wir hoffen, dass wir bis dahin Klarheit darüber haben, unter welchen Bedingungen wir die Vernissage samt Preisverleihung und die anschließende Ausstellung stattfinden lassen können. Alternativ prüfen wir in der so gewonnenen Zeit die Möglichkeit einer digitalen Ausstellung.

Wir hoffen jedoch weiterhin, dass sich die Situation in den kommenden Wochen entspannt, sodass wir die besten Arbeiten des 13. Wettbewerbsjahres wie gewohnt in der Alten Feuerwache in Dessau präsentieren können und die Preisträger gemeinsam feiern!

24. Februar 2020

Heise Kunstpreis 13

Bis zum 30. April 2020 können sich Künstlerinnen und Künstler bewerben

Der von der Karl-Heinz Heise Stiftung mit Sitz in Dessau-Roßlau ausgerichtete Heise Kunstpreis geht in sein 13. Wettbewerbsjahr. Erneut sind Künstler*innen aus ganz Deutschland und aus den europäischen Partnerregionen der Bauhausstadt aufgerufen, sich mit Arbeiten aus Malerei und Grafik zu beteiligen. 

Mit dem Start in das neue Wettbewerbsjahr verabschieden sich die Organisatoren des Heise Kunstpreises von den jährlich wechselnden Themen. Ziel dieser Neuerung sei es, sich ausschließlich auf Qualität, Originalität und Relevanz der eingereichten zeitgenössischen Kunstwerke zu konzentrieren und aus den besten Beiträgen eine spannungsvolle Ausstellung zu kuratieren. 

Bis zum 30. April 2020 können Arbeiten aus Malerei und Grafik über die Website www.heise-kunstpreis.de digital eingereicht werden. Jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer kann sich mit insgesamt drei Werken beteiligen. Die Verleihung des mit 2000 Euro dotieren Jurypreises und des Publikumspreises in Höhe von 350 Euro erfolgt im Rahmen der Vernissage Ende Juni 2020, in der Alten Feuerwache in Dessau. Der genaue Termin wird noch bekanntgegeben. 

Mit dem Heise Kunstpreis verfolgt die gemeinnützige Bürgerstiftung des Dessauer Unternehmers und Ehrenbürgers Karl-Heinz Heise — die in jedem Jahr zahlreiche soziale und kulturelle Projekte und Initiativen unterstützt — einen ihrer zentralen Stiftungszwecke: die Förderung der Kultur in der Region. Mit dem Wettbewerb, der alljährlich im Juni in der Ausstellung der etwa 50 besten Kunstwerke mündet, ist es dem Stifter und den Organisatoren gelungen, einen Anziehungspunkt für kunstinteressierte Bürger und für Künstler*innen aus ganz Deutschland und darüber hinaus zu etablieren. In jedem Jahr begutachtet die Jury aus etablierten Künstler*innen und Sachverständigen über 500 Werke, die ins Rennen um den Heise Kunstpreis gehen. 

Heise Kunstkalender 2020

Der Heise Kunstkalender für das Jahr 2020 ist da - mit den 12 besten Arbeiten des Jahrgangs 2019.

Im Doppelformat 2 x 29,7 x 29,7 cm (Ringbindung in der Mitte) 

für 9,95 inkl. 19 % Mwst. zzgl. Versand

21. Juni 2019

Vernissage & Preisverleihung

Nadia-Valeska Devonish gewinnt Jurypreis

Etwa 200 Gäste waren der Einladung zur Vernissage und Preisverleihung des Kunstpreises der Karl-Heinz Heise Stiftung in den Turm der Alten Feuerwache in der Dessauer Wasserwerkstraße gefolgt. Im Außenbereich, auf zwei Ebenen des ehemaligen Schlauchtrockenturms der Berufsfeuerwehr und auf der Dachterrasse des Gebäudes mit Blick über den Süden der Stadt wurden die Künstler gefeiert, deren Arbeiten es in die Ausstellung geschafft haben. Um 20.30 Uhr war dann die Stunde der Wahrheit gekommen: Mit Nadia-Valeska Devonish nahm eine junge Berliner Künstlerin den mit 2000 Euro dotierten Jurypreis für ihr dreiteiliges Gemälde „Any Given Name (We Are All A Number)“ entgegen. „Die Arbeiten sind Teil einer Serie, die sich unter anderem mit dem Dialog zwischen Raum und Individuum befassen“, heißt es in der Bildbeschreibung. Vollkommen überrascht und einigermaßen sprachlos nahm sie den Scheck der Karl-Heinz Heise Stiftung aus den Händen von Bernd Gottschalk als Vertreter der Geschäftsführung der Autohaus Heise GmbH entgegen.
Die meisten Stimmen der anwesenden Gäste konnte das Werk „Dasein“, das Ölgemälde eines kleinen Jungen, für sich gewinnen. Damit geht der Publikumspreis in Höhe von 350 Euro an die in Potsdam lebende lettische Künstlerin Kristine Narvida. Den Preis nahm stellvertretend und stolz ihr Schwiegervater entgegen, da Narvida wegen eines Auslandaufenthaltes nicht selbst anwesend sein konnte.
Die Ausstellung zum 12. Heise Kunstpreis ist jetzt für zwei Wochen bis zum 6. Juli immer mittwochs bis freitags von 15 bis 18 Uhr und samstags von 9 bis 12.30 Uhr öffentlich zugänglich. Der Eintritt ist frei, der Zugang erfolgt durch das Tor der Alten Feuerwache in der Wasserwerkstraße. Alle gezeigten Arbeiten stehen auch zum Verkauf. 
Das 13 Wettbewerbsjahr startet zum Ende des Jahres mit der Veröffentlichung des Kalenders mit den 12 besten Werken des aktuellen Jahrgangs.

Kontakt

Sie möchten teilnehmen oder haben Fragen? Schreiben Sie uns einfach kurz.

Facebook

Aktuelle Infos zum HEISE Kunstpreis finden Sie auf Facebook.

Oliver Schröter

Unternehmenskommunikation (extern: Safari Komm.) Telefon:
E-Mail

 

Verpassen Sie keine Aktion mehr:

HEISE Newsletter

Entscheiden Sie, welche Cookies wir verwenden dürfen. Bitte beachten Sie, dass technisch erforderliche Cookies gesetzt werden müssen, um die Funktionalität unserer Website aufrecht zu erhalten. Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung.